Stratosphärenballon

Am 05.07.2017 startete der 4. erfolgreiche Ballonflug. Diesmal war es ein Schülerprojekt des Gymnasiums der Benediktiner in Meschede. Das Projekt wurde von der Bürgerstiftung Meschede und  von den Funkamateuren in  Meschede ( o30 und z92 ) unterstützt. Es wurde ein selbstgebauter APRS-Sender eingesetzt, so dass die Flugbahn online verfolgt werden konnte.

Der Flug des Ballons ging bis auf 31391 m Höhe. Nach dem Platzen des Ballons wurden keine Daten mehr empfangen; offenbar hat sich durch den Ruck eine Steckverbindung gelöst. Der Ballon landete – wie vorhergesagt-  in der Nähe von Hessisch-Lichtenau. Die Bergung war etwas abenteuerlich, da das Equipment in 35 m Höhe im Wald auf einer Buche landete.

Siehe auch unter Stratosphaerenballon Meschede
Informationen zur Funktechnik des APRS-Senders(Link)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.