An der FH Meschede wird in diesem Wintersemester wieder ein Amateurfunkkurs zur Erlangung der Zeugnisklasse E (technischer Teil) angeboten.

Beginn ist
am Dienstag, den 8. Oktober
um 17:30 Uhr
im Raum 8.4

Fachhochschule Südwestfalen
Standort Meschede
Lindenstraße 53
59872 Meschede

Die Veranstaltung findet wöchentlich zur selben Uhrzeit im angegebenen Raum statt.

Die Teilnahme am Kurs ist kostenlos, es entstehen allerdings Kosten durch die Teilnahme an der Prüfung sowie die Rufzeichenzuteilung durch die Bundesnetzagentur.

Nähere Informationen in der ersten  Veranstaltung.

Klaus Sonnenkemper, DL1YEJ

Am Freitag, 17. Mai 2019 ab 19:30 Uhr findet in unserem Clubheim in Meschede-Wallen ein kleines DMR-Einsteigerseminar statt.

Günter, DK5DN, und Axel, DL4DE, informieren an diesem Abend über die DMR-Grundlagen und alles, was für einen erfolgreichen Betrieb in dieser Betriebsart notwendig ist.

Neben der Bedienung geht es natürlich auch um die verschiedenen Möglichkeiten der Konfiguration der eigenen Funkgeräte.

Darüberhinaus gibt es auch Informationen über unsere Digipeater DB0HSK und DB0MES, die neben DMR auch D-STAR unterstützen.


Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.
Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich.


Fichtenfieldday 2019

Der Fichtenfieldday ist ein Wochenend-Zeltlager an einem Sportlerheim nahe Attendorn im Sauerland, veranstaltet vom Deutschen Amateur-Radio-Club (DARC) e.V., Ortsverband Lennestadt.

Geboten werden vielfältige Aktivitäten für jede Wetterlage, Vollverpflegung, gemütliches Beisammensein und gute Sauerländer Waldluft.

Die Anmeldung für Übernachtungsgäste wird ab dem 14. April 2019 möglich sein. Tagesgäste müssen sich nicht anmelden.

Weitere Informationen rund um den Fieldday gibt es wie immer hier:
http://www.ov-lennestadt.de/fichtenfieldday



Das AJW-Referat veranstaltet vom 15. – 17. März 2019 das erste YOTA Subregional Camp im Amateurfunkzentrum in Baunatal.

Auf diesem Event wollen wir jugendlichen Mitgliedern die Möglichkeit geben, einander kennen zulernen und gemeinsam spannende Projekte durchzuführen und so neue, ggf. internationale Freundschaften zu schließen.

Die bisherigen Erfahrungen haben gezeigt, dass sich Jugendliche nur noch selten auf den Bändern kennen lernen und erst das persönliche Treffen dafür sorgt, dass überregionale Kontakte entstehen.

Daher möchten wir speziell diejenigen zum YOTA Camp einladen, die bisher noch nicht so gut vernetzt sind und die eine Einladung z.B. zur HAM RADIO mit „Was soll ich da, da kenn ich doch niemanden“ beantworten würden.

Als zusätzliche Motivation übernehmen die IARU und der DARC die Kosten für die Übernachtung im Hotel und das Essen. Wer teilnehmen möchte, muss also nur die Anreise (und Getränke) selbst bezahlen.

Alle Infos und die Online-Anmeldung sind unter https://darc.de/ajw/yota-baunatal-2019 zu finden.

(Text von Gerrit, DH8GHH)

In der Zeit vom 21. bis 24. Juni 2018 veranstaltet unser Nachbarorsverband Lennestadt den 14. Fichtenfieldday.
Wir wollen auf diesem Wege natürlich gerne auf die Veranstaltung hinweisen.

[Hier] geht es zur Webseite des FiFi2018.

 


 

Fifi2018

2018 veranstaltet der DARC-OV Lennestadt den 14. Fichtenfieldday in Weltringhausen bei Attendorn. Da die Ham Radio in Friedrichshafen unseren Stammtermin am ersten Juni-Wochenende okkupiert, springen wir im Gegenzug auf den alten Ham-Termin: Der FiFi 2018 findet daher vom 21. bis 24. Juni statt.

Wegen des großen Zuspruchs einerseits und der begrenzten Kapazitäten andererseits sind die Plätze leider limitiert. Die Teilnahme am FiFi ist nur mit bestätigter Online-Anmeldung möglich. Die Anmeldephase startet am 28. April 2018  (!) um ca. 18 Uhr. Tagesgäste sind willkommen, aber die Teilnahme an den Workshops, wie auch Übernachtungen am QTH, sind den angemeldeten Teilnehmern vorbehalten.

Der Fichtenfieldday bietet unter anderem:
– Normale Leute
– Funkbetrieb aus zwei separaten Containern
– Sonder-DOK FIFI
– Workshops und Vorträge
– Fuchsjagd im 80-m-Band
– Fußballfeld
– Lagerfeuer
– Vollverpflegung
– gute Sauerländer Waldluft

Es bleibt beim Konzept der Vorjahre, dass unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Programm selbst gestalten sollen. Wir sind dafür auf Hilfe und Initiative angewiesen.

Workshops:
– Vorzugsweise Elektronik-Bastelprojekt (7 ESD/SMD-Lötplätze werden von O28 gestellt)
– Gern Amateurfunkprojekt oder Messtechnik, ist aber keine Voraussetzung
– Kann auch ein Mechanik-Projekt sein (z.B. Antennenbau)
– Gern auch kleine Projekte für Kinder
– Es muss nicht für alle reichen. Größenordnung 10 Teilesätze wären auch okay.
– Referenten organisieren selber die Bauteil- und ggf. Platinenbeschaffung
– Referenten kassieren selber den Teilnahmebeitrag
– Referenten gehen bei der Beschaffung in Vorleistung und tragen selber das finanzielle Risiko
– Referenten organisieren selber die Betreuung der Teilnehmer
– Aufwand pro Teilnehmer sollte 2 Stunden nicht übersteigen

Vorträge:
– Vorzugsweise kurz und knackig (20 Minuten)
– Beamer und Leiwand stehen zur Verfügung
– Denkbar ist auch ein Vortrag zu einem anschließenden Workshop
– Beispiele für Vortragsthemen:
– Eigene Bauprojekte
– HAMNET
– HAM-Software
– Raspberry Pi-Projekte