An der FH Meschede wird wieder ein Amateurfunkkurs zur Erlangung der Zeugnisklasse E (technischer Teil) angeboten.

Beginn ist
am Dienstag, den 18. Oktober 2022
um 17:30 Uhr
im Raum 8.4

Fachhochschule Südwestfalen
Standort Meschede
Lindenstraße 53
59872 Meschede

Die Veranstaltung findet wöchentlich zur selben Uhrzeit im angegebenen Raum statt.

Die Teilnahme am Kurs ist kostenlos, es entstehen allerdings Kosten durch die Teilnahme an der Prüfung, sowie die Rufzeichenzuteilung durch die Bundesnetzagentur.

Nähere Informationen in der ersten Veranstaltung.

Es ist Wochenende, es regnet nicht, also raus in die Natur und einen SOTA Standort aktivieren. Für heute stand der Hohe Ransenberg (DM/NW-265), in der Nähe von Oesterberge, auf dem Programm. Aufgrund des Windes war die gefühlte Temperatur nicht gerade hoch. Aber es gibt ja passende Kleidung, so dass man sich schützen kann.

Der Glasfiber-Mast und die daran hängende Antenne hatten es nicht so leicht. Ich verwende eine selbstgebaute, vertikal aufgehängte, endgespeiste Antenne. Normalerweise ist die Polarisation somit vertikal. Heute hatten die oberen 3 Meter aber teilweise horizontale Polarisation. Die Antenne schwankte also stark hin und her, was sich auch in der Rapporten bemerkbar machte.

Dennoch hat meine heutige „Expedition“ viel Spaß gemacht, zumal ich in 1,5 Stunden 64 QSO’s ins Logbuch eintragen konnte. 21 Länder konnte ich in dieser Zeit erreichen. Die Fotos zeigen meine Station auf dem hohen Ransenberg und einen Senderstandort auf der Markshöhe, das ist der Nachbarberg des Hohen Ransenbergs. Auf der Karte sind die QSO’s dargestellt, die ich heute fahren konnte.